Keramischer 3D-Druck

3D-gedruckte Feuerschale

Keramischer 3D-Druck wird immer beliebter: Um Kunden umfassend hinsichtlich der Materialauswahl beraten zu können, ist es notwendig, diese Entwicklungen zu kennen und anzubieten.

Wir verfolgt das Ziel, Kunden kostenfrei hinsichtlich der Materialauswahl zu beraten und festzustellen, ob die gewünschte Anwendung mit dem Material realisierbar ist. Häufig kann dabei die Empfehlung lauten, auf keramischen 3D-Druck zurückzugreifen. Mit den passenden Partnern können wir die Materialberatung, Konstruktion und Realisierung aus einer Hand anbieten.

Die Feuerschale aus dem 3D- Drucker

Das Unternehmen ING3D hat einen mineralischen 3D-Druck entwickelt, mit dessen Hilfe keramische Modelle hergestellt werden. Dabei werden Partikel versintert, die ein poröses Objekt ermöglichen, welches hohe Temperaturen von 1.000°C aushält. Die kostengünstige Herstellung erlaubt wettbewerbsfähige und großflächige 3D-Modelle.

Neue Anwendungen durch mineralischen 3D-Druck:

Der mineralische 3D-Druck hat eine ähnliche Haptik wie Porenbeton. Hierdurch lassen sich einzigartige Formen für Schallschutzelemente herstellen. Denn in der porösen Struktur “verfangen” sich Schallwellen. Dies hat eine deutliche Verbesserung der Raumakustik zur Folge. Es gibt aber auch noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Das Material ist extrem Feuerbeständig. Dieser wichtige Aspekt ist hinsichtlich der Nutzung in Gebäuden vor allem für Architekten ein wichtiger Punkt.

Farbiger 3D-gedruckter Beton

Farbiger Beton für 3D-Druck

Nachdem die ersten Häuser aus dem 3D-Drucker fertiggestellt wurden, stellt sich die Frage, wie man den Beton 3D-Druck farblich aufwerten kann. Die Firma Lanxess hat spezielle Farbpigmente entwickelt, welche für den 3D-Betondruck verwendet werden können.

Neue Anwendungen durch farbigen Beton:

Nicht nur für den Hausbau kann farbiger Beton genutzt werden, um der Architektur einen einzigartigen “Anstrich” zu verpassen. Auch kleine Modelle können von der Herstellung mit bunten Beton profitieren. Beispielsweise lassen sich so Büsten oder Kunstobjekte völlig neu gestalten.
Es gibt noch einen weiteren positiven Nebeneffekt abseits der additiven Fertigung: Mit Hilfe des durchfärbten Betons können abriebfeste Markierungen realisiert werden. Dies hat den Vorteil, dass beispielsweise Fahrbahnmarkierungen deutlich langlebiger sind, was der Sicherheit auf der Straße dient.

Keramik-ähnlicher 3D-Druck

3D-Druck mit PMMA (Plexiglas)

Das Unternehmen Additive Elements hat ein additives Fertigungsverfahren entwickelt, das mit dem Binder Jetting Verfahren ein PMMA-Ähnliches Material (AE12+) verarbeitet. Die daraus entstehenden Modelle sind nach wie vor aus diesem Kunststoff, jedoch hat es die gleiche Haptik wie Keramik oder ein silikatisches Material. Die Oberfläche fühlt sich leicht rau aber sehr formstabil an. Dabei ist das Material im Vergleich zu üblich gedruckten Kunststoff relativ schwer und wirkt daher massiver.

Kunststoff, der sich wie Keramik anfühlt:

In manchen Anwendungen kann es hilfreich sein einen Kunststoff für die additive Fertigung einzusetzen, der sich wie Keramik anfühlt. Die Modelle haben eine sehr hohe Detailgenauigkeit und basierend auf dem Kunststoffmaterial sind sie in hellen Weiß gehalten. Die Wärmeformbeständigkeit liegt bei dem Material bei 60°C und ist damit für den Modellbau sehr gut geeignet. Mögliche Anwendungen sind Architekturmodelle, Büsten, Ingenieursmodelle oder auch Abdeckungen.

gedrucktes Porzellan – Keramischer 3D-Druck

3D Gedruckte Objekte von Helena Boddenberg

Das Porzellanikon in Selb zeigt in seiner Ausstellung Porzellan, welches aus dem 3D-Drucker stammt. Die Porzellanherstellung ist eines der ältesten Gewerbe der Welt und findet nun auch in der additiven Fertigung ihren Platz.

Bildquelle: https://www.porzellanikon.org/ausstellungen/sonderausstellungen/kunst-trifft-technik/

Neue Anwendungen 3D-gedrucktes Porzellan:

Durch den 3D-Druck von Porzellan lassen sich gänzlich neue Varianten von bekannten Gegenständen herstellen, die bisher nur über ein händisches Verfahren realisierbar waren. Auch neue Anwendungen wie 3D-gedruckte Lampenschirme oder Kunstobjekte bereichern nicht nur die Ausstellung sondern künftig auch den Haushalt. Hierdurch hat Jedermann die Möglichkeit, seiner Wohnung einen individuellen Stil zu geben. Weitere Anwendungen sind hochfeste, hitzebeständige Bauteile.

Klicken & bewerten
[Gesamt: 3 Schnitt: 4.7]

Starte jetzt dein Projekt

Jedes großartige Projekt beginnt irgendwann mit einer Idee. Worauf noch länger warten? Lass uns unkompliziert über dein Vorhaben sprechen. Bei uns als 3D Druckservice kannst du dein Funktionsbauteil unkompliziert und günstig in 3D drucken lassen:

Optisch und funktional überlegen
5 (2)

Designs mit 3D-Druck: Mithilfe von organischen Strukturen gelingen außergewöhnliche Designs. Aber auch technisch sind diese Konstruktionen überlegen. Lest hierzu mehr in unserer Story: Mit 3D-Druck der Natur näher kommen Organische und zellulare Strukturen sind an die...

3D-Druck im Sanitärbereich
5 (1)

3D-Druck findet immer mehr im Sanitärbereich Anwendung. Zwei Beispiele der additiven Fertigung zeigen die Möglichkeiten im Bereich SHK (Sanitär, Heizung, Klima).     Metalldruck-Wasserhahn von DXV Der mit Designpreisen ausgezeichnete 3D-gedruckte Wasserhahn...

Nachhaltigkeitserklärung zum 3D-Druck
5 (2)

Nachhaltigkeitserklärung zum 3D-Druck: Nicht nur der 3D-Druck selbst ist ein gelungenes Beispiel für nachhaltige Produktentwicklung und Produktion. Für 3DDruckMuenchen ist Nachhaltigkeit ein zentrales Thema, welches kontinuierlich vorangetrieben wird. Nur produzieren,...

Städte greifbar machen
5 (2)

Städte greifbar machen mit 3D-Druck: Stadtplaner greifen immer häufiger auf Architekturmodelle aus der additiven Fertigung zurück und lassen sich durch spezialisierte Dienstleister unterstützen. Architekten, Planer, Bauherren, Kunden und Bürger sprechen durch Modelle...