Review: Bambu Lab X1-Carbon – Der 3D-Drucker für höchste Ansprüche

/// 3D Druck News am 27. September 2023///

Der 3D-Druck ist eine faszinierende Technologie, die immer mehr Anwendungsbereiche erobert. Ob Hobby, Kunst, Bildung oder Industrie – der 3D-Druck bietet unzählige Möglichkeiten, kreative Ideen umzusetzen. Doch nicht jeder 3D-Drucker ist gleich. Es gibt viele Faktoren, die die Qualität und Zuverlässigkeit eines 3D-Druckers beeinflussen. In diesem Artikel stellen wir euch einen 3D-Drucker vor, der uns mit seiner Leistung und seinem Funktionsumfang überzeugt hat: den Bambu Lab X1-Carbon. Dieser Drucker ist nicht nur ein leistungsstarker und vielseitiger FDM-3D-Drucker, sondern auch ein innovatives Gerät, das mit künstlicher Intelligenz und zahlreichen Sensoren ausgestattet ist. Wir werden euch in diesem Review die wichtigsten Merkmale und Funktionen des Bambu Lab X1-Carbon erklären, seine Druckqualität bewerten und euch zeigen, warum er für uns der beste 3D-Drucker auf dem Markt ist.

Weißes Benchy im Bambu Lab X1 Carbon

 

Was ist der Bambu Lab X1-Carbon?

Der Bambu Lab X1-Carbon ist ein FDM-3D-Drucker mit einem Direct Drive Extruder und einem beheizten Bauraum von 256 x 256 x 256 mm. Er basiert auf einem CoreXY-Mechanismus, bei dem sich der Extruder nur in der X- und Y-Achse bewegt, während das Druckbett sich in der Z-Achse absenkt. Das sorgt für eine hohe Geschwindigkeit und Präzision beim Drucken.

Bei dem Bambu Lab X1-Carbon handelt es sich aber nicht nur um einen einfachen 3D-Drucker. Er ist ein multifunktionaler Alleskönner, der viele innovative Features bietet, die ihn von anderen Druckern unterscheiden. Er verfügt über ein Automatic Material System (AMS), das es ermöglicht, bis zu vier verschiedene Filamente gleichzeitig zu verwenden. Damit kann man mehrfarbige oder mehrmaterialige Drucke erstellen, ohne manuell die Filamente zu wechseln. Das AMS erkennt auch automatisch die Filamentart und passt die Druckeinstellungen entsprechend an.

Der FDM-Drucker hat außerdem eine Reihe von Sensoren und Kameras, die für eine hohe Druckqualität sorgen. Er hat zum Beispiel einen LIDAR Scanner und eine kleine Kamera auf der Unterseite des Druckkopfes, die das Druckbett vor jedem Druck scannt und eventuelle Unebenheiten ausgleicht. Er hat auch eine Full-HD-Kamera im Bauraum, die es erlaubt, den Druckfortschritt live zu verfolgen oder Fotos und Videos aufzunehmen. Ein weiteres Highlight ist die Spaghetti-Erkennung, die den Druck automatisch pausiert, wenn etwas schiefgeht.

Der Bambu Lab X1-Carbon ist zudem sehr benutzerfreundlich gestaltet. Er hat einen großen Touchscreen an der Vorderseite, über den man alle Einstellungen vornehmen oder den Druck starten kann. Er hat auch eine WLAN-Verbindung und eine eigene App, mit der man den Drucker fernsteuern oder überwachen kann. Außerdem ist er mit dem Bambu Lab Studio kompatibel, einer Software, die speziell für den Bambu Lab X1-Carbon entwickelt wurde und viele nützliche Funktionen bietet.

 

Es wird geschüttelt, vibriert, gerührt, probegedruckt, gescannt, fotografiert und Feedback eingesammelt

Der Bambu Lab X1-Carbon ist nicht nur ein 3D-Drucker, sondern auch ein intelligentes Gerät, das sich selbst optimiert und verbessert. Er nutzt seine 43 (!) Sensoren und Kameras, um verschiedene Tests durchzuführen, bevor und während des Drucks.

Zum Beispiel misst er durch Frequenzmessungen die Schwingungen des Untergrunds und kompensiert sie durch seine Vibrationskompensation. Dabei schwingt der Druckkopf in unterschiedlichen Frequenzen, um die Gerätestabilität zu messen. Die Ergebnisse fließen in den Druck ein, um ihn zu verbessern.

Vor dem Druck wird auf Wunsch etwas Filament auf das Druckbett extrudiert. Anschließend „rührt“ der Druckkopf darin herum, um mögliche seitliche Verschmutzungen des vorherigen Elements zu entfernen. Nichts ist ärgerlicher als wenn sich während eines weißen 3D-Drucks plötzlich dunkle Reste des vorherigen schwarzen Drucks lösen und somit dunkle Linien in einen weißen 3D-Modell auftauchen. Dies wird durch die Druckkopfreinigung verhindert.

Der Drucker führt auch einen Probedruck durch, bei dem er mit verschiedenen Parametern Linien extrudiert. Anschließend vermisst das LIDAR-System die gedruckten Bahnen und zwei LED-Lichtspots gehen an, damit die Kamera auf der Unterseite des Druckkopfs die Qualität bewerten kann. Die Daten werden verarbeitet und eine Kontrollinie mit finalen Extrusionsdaten erzeugt und erneut vermessen. Das stellt sicher, dass der Extruder richtig kalibriert ist.

Bambu Lab X1 - Vermessung der Drucktests mit LIDAR Bambu Lab X1 - Vermessung der Drucktests mit Licht und Kamera Extrusionsanalyse Bambu Lab

Als wäre das nicht schon genug: Der Drucker scannt auch den Matrixcode der verwendeten Druckplatte mit der Kamera im Extruder. Denn im Lieferumfang ist eine doppelseitige Magnetdruckplatte. Die eine Seite (Cool Plate) ist für PLA-Material geeignet. Die Rückseite (Engineering Plate) ist für PETG, ABS, TPU, PA und PC geeignet. Durch den vorherigen Scan des Matrixcodes wird festgestellt, ob die Oberfläche zum ausgewählten Material passt. Wenn nicht, wird eine Warnung angezeigt.

Bambu Lab Matrixcode auf dem Druckbett für PLA-Drucke Bambu Lab Matrixcode auf dem Druckbett für technische Kunststoffe

Ist nach all den vorhergehenden Qualitätskontrollen (die alle optional sind) die erste Modellschicht gedruckt, wird die erste Schicht mit den Sensoren am Druckkopf inspiziert. Während die Daten verarbeitet werden, fährt der Druckkopf in die Warteposition. Sobald der Drucker feststellt, dass die erste Schicht problemlos gedruckt wurde, wird die Düse nochmals abgestreift und der Druck beginnt. Beim Blick auf die Wärmeverteilung zeigt sich, dass ein mittlerer Bereich etwas langsamer aufgeheizt wird. Nach wenigen Minuten ist jedoch die Wärmeverteilung der Druckplatte gleichmäßig.

Automatische Analyse der ersten Schicht. Wärmebild 3D-Drucker Bambu Lab

Am Ende des Drucks erhält man die Möglichkeit, mögliche Druckfehler zu melden über den Touchscreen oder die App. Die Daten werden dann an den Hersteller gesendet, damit dieser mögliche Probleme analysieren kann und das Gerät immer besser wird. Es ist immer ein gutes Zeichen wenn der Hersteller Interesse an der Weiterentwicklung der Geräte zeigt.

Die folgenden Bilder zeigen die Unterseite des Druckkopfs. Dort sind die zwei Schlitze für die LIDAR-Laser zu sehen, die zwei LED-Lichtspots sowie die Kameralinse.

Unterseite Druckkopf Unterseite Druckkopf

 

Wie druckt der Bambu Lab X1-Carbon?

Wir haben den Bambu Lab X1-Carbon ausgiebig getestet und sind von seinen Druckergebnissen beeindruckt. Der Drucker kann mit einer hohen Geschwindigkeit von bis zu 500 mm/s drucken ohne dabei an Genauigkeit oder Qualität zu verlieren. Er kann auch mit einer Vielzahl von Materialien umgehen, wie PLA, ABS, PETG, Nylon oder Carbonfasern. Die beheizte Bauplatte und der beheizte Bauraum sorgen dafür, dass die Drucke gut haften und keine Verzug oder Risse entstehen.

Der Bambu Lab X1-Carbon hat uns vor allem mit seinen mehrfarbigen und mehrmaterialigen Drucken überzeugt. Das AMS funktioniert einwandfrei und ermöglicht es, komplexe Modelle mit verschiedenen Farben oder Eigenschaften zu drucken. Zum Beispiel haben wir einen Schachfiguren-Satz gedruckt, bei dem jede Figur aus zwei verschiedenen Farben besteht. Das Ergebnis war sehr sauber und detailreich.

Die Qualität des Benchy kann sich sehen lassen. Die Oberflächen sind fehlerfrei und auch die Unterseite mit der Beschriftung wurde in höchster Qualität gedruckt.

Unterseite des Benchy Benchy aus dem Bambu Lab X1 Carbon

 

Wie laut ist der Bambu Lab X1-Carbon beim Drucken?

Der Bambu Lab X1-Carbon ist kein leiser 3D-Drucker, wenn er mit voller Geschwindigkeit druckt. Er erzeugt einen Geräuschpegel von etwa 60 Dezibel, was vergleichbar ist mit einer normalen Unterhaltung oder einem Staubsauger. Das liegt vor allem an den schnellen Bewegungen des Extruders und den Lüftern, die für die Kühlung sorgen.

Der Bambu Lab X1-Carbon bietet aber auch einen Silent Mode an, der die Geschwindigkeit und Beschleunigung des Druckers reduziert und damit auch den Geräuschpegel senkt. Im Silent Mode druckt der Bambu Lab X1-Carbon mit etwa 50 mm/s und 1000 mm/s² und erzeugt einen Geräuschpegel von etwa 53 Dezibel, was vergleichbar ist mit einem leisen Radio oder einem Kühlschrank. Das ist immer noch nicht flüsterleise, aber deutlich angenehmer für das Ohr.

Der Geräuschpegel des Bambu Lab X1-Carbon hängt also stark von den Druckeinstellungen ab. Wenn man Wert auf eine hohe Geschwindigkeit legt, muss man auch mit einem höheren Geräuschpegel rechnen. Wenn man aber lieber leiser drucken möchte, kann man den Silent Mode nutzen oder die Geschwindigkeit und Beschleunigung manuell anpassen.

 

Warum ist der Bambu Lab X1-Carbon unser Favorit?

Wir sind von dem Bambu Lab X1-Carbon begeistert und können ihn jedem empfehlen, der nach einem hochwertigen 3D-Drucker sucht. Der Drucker bietet Qualitätsfeatures, die wir so nirgendwo finden konnten und viel Arbeit abnehmen. Dabei ist der FDM-Drucker schnell, präzise und vielseitig. Selbst seltenen Fehldrucke können so in einer überschaubaren Zeit neu hergestellt werden. Dabei ist der 3D-Drucker einfach zu bedienen und zu warten. Ein wahrer Alleskönner.

Wir nutzen den Bambu Lab X1-Carbon für unsere Firma “3D Druck München”, weil wir unseren Kunden nur das Beste bieten wollen. Wir sind überzeugt von der Qualität des Druckers und seiner Drucke. Wenn ihr euch selbst davon überzeugen wollt, könnt ihr über unseren Online-Kalkulator eure 3D-Modelle bestellen und sie aus dem Bambu Lab X1-Carbon erhalten.

Wir hoffen, dass euch dieser Review gefallen hat und wir freuen uns, euch künftig Drucke aus dem Bambu Lab anbieten zu können.

 

Der Autor dieses Artikels ist 3D Druck München, Ihr kompetenter Partner für professionellen 3D-Druck mit deutschlandweitem Versand. Seit vielen Jahren sind wir im Bereich 3D-Druck tätig und verfügen über umfangreiche Erfahrung und Know-how. Unser Team besteht aus qualifizierten Ingenieuren, Designern und Technikern, die Ihnen individuelle Beratung, hochwertige Druckerzeugnisse und zuverlässigen Service bieten. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot.
Klicken & bewerten
[Gesamt: 2 Schnitt: 5]

Starte jetzt dein Projekt

Jedes großartige Projekt beginnt irgendwann mit einer Idee. Worauf noch länger warten? Lass uns unkompliziert über dein Vorhaben sprechen. Bei uns als 3D Druckservice kannst du dein Funktionsbauteil unkompliziert und günstig in 3D drucken lassen:

0
Warenkorb ist leer