3D-Druck in der Schokoladenfabrikation – ein Meilenstein der Technik

/// 3D Druck News am 6. Juli 2022///

3D-Druck ist die Zukunft – das gilt auch für die Schokoladenfabrikation! Denn diese Technik ermöglicht es, leckere und individuelle Schokoladensorten zu produzieren.

 

3D-Druck – die Zukunft der Schokoladenherstellung?

Wenn es um die Herstellung von Schokolade geht, denken die meisten Menschen wahrscheinlich an große Fabriken, in denen riesige Maschinen riesige Mengen an Schokolade herstellen. Aber was, wenn die Zukunft der Schokoladenherstellung in einer völlig anderen Technik liegt? Was, wenn die Zukunft der Schokoladenherstellung in 3D-Druck liegt?

3D-Druck ist bereits in vielen verschiedenen Industrien eingesetzt und hat dort schon einige Erfolge errungen. In der Medizin wird 3D-Druck beispielsweise schon seit einiger Zeit verwendet, um künstliche Gelenke und Prothesen herzustellen. Und auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie wird 3D-Druck bereits seit einigen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Aber könnte 3D-Druck auch in der Schokoladenfabrikation eingesetzt werden? Das ist tatsächlich bereits Realität. Bereits im Jahr 2016 hat die Firma Chocolateinnovations aus den Niederlanden die weltweit erste Schokoladenmaschine entwickelt, die in der Lage ist, Schokoladenfiguren in 3D zu drucken. Seitdem hat sich die Technik weiterentwickelt und mittlerweile gibt es mehrere Unternehmen, die solche Maschinen herstellen.

Der große Vorteil von 3D-gedruckter Schokolade ist, dass sie viel individueller gestaltet werden kann als herkömmlich hergestellte Schokolade. So können zum Beispiel Firmen ihre Produkte mit dem eigenen Logo oder anderen Aufdrucken personalisieren lassen. Auch ungewöhnliche Formen sind möglich, sodass die Möglichkeiten für die Gestaltung von Schokolade praktisch unbegrenzt sind.

 

Ein Meilenstein der Technik – die erste 3D-gedruckte Schokolade

Immer mehr Unternehmen setzen auf 3D-Drucktechnologie, um komplexe Produkte herzustellen. Auch die Schokoladenfabrikation profitiert mittlerweile von dieser innovativen Fertigungsmethode. Dank 3D-gedruckter Schokolade können Hersteller nun individuelle Geometrien und Designs produzieren, die mit herkömmlichen Methoden nicht möglich wären.

Einige Beispiele für 3D-gedruckte Schokolade sind:

• Schokoladenfiguren in unterschiedlichen Formen und Größen
• Schokoladentafeln mit individuellen Mustern und Gravuren
• Sonderanfertigungen wie Schokoladenpralinen in ungewöhnlichen Formen

Die Vorzüge der 3D-Drucktechnik liegen auf der Hand: Durch die additive Fertigung können Hersteller genau die gewünschten Produkte anfertigen, ohne dass Überschussware anfällt. Auch die Gestaltungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt – vom schlichten Design bis hin zu aufwendigen Verzierungen ist alles möglich.

Für die Produktion von 3D-gedruckter Schokolade wird zunächst ein digitales Modell des gewünschten Designs erstellt. Anschließend wird das Modell in einem speziellen Drucker so verarbeitet, dass es aus flüssiger Schokolade besteht. Nach dem Druckvorgang wird die Schokolade erhitzt und anschließend abgekühlt, sodass sie fest wird.

Die erste 3D-gedruckte Schokolade wurde im Jahr 2014 von einem deutschen Start-up entwickelt. Seitdem haben sich die Drucktechniken weiterentwickelt und die Qualität der gedruckten Schokolade hat sich deutlich verbessert. Mittlerweile gibt es auch schon einige Unternehmen, die sich auf die Herstellung von 3D-gedruckter Schokolade spezialisiert haben.

 

Vorteile des 3D-Drucks in der Schokoladenfabrikation

1. Schnellere Produktionszeiten: Da 3D-Drucker in der Lage sind, komplexe Schokoladengeometrien in kürzester Zeit zu erstellen, können Schokoladenfabriken ihre Produktionszeiten erheblich verkürzen.

2. Höhere Qualität: Durch den 3D-Druck können Schokoladenfabriken hochwertigere Schokoladenprodukte herstellen. Dies ist auf die genaue Kontrolle der Druckbedingungen zurückzuführen, die es ermöglicht, sehr feine Details zu reproduzieren.

3. Vielfältigere Designs: Der 3D-Druck ermöglicht es Schokoladenfabriken, viel vielfältigere Designs zu produzieren. Dies ist besonders nützlich, wenn es darum geht, neue und aufregende Schokoladensorten zu entwickeln.

4. Personalisierte Schokolade: Durch den 3D-Druck können Schokoladenfabriken nun auch personalisierte Schokoladenprodukte herstellen. Dies ist möglich, da der Druckprozess es ermöglicht, sehr feine Details zu reproduzieren. So können beispielsweise Namen oder Bilder auf die Schokolade gedruckt werden.

5. Wirtschaftlicher: Der 3D-Druck ist auch wirtschaftlicher als herkömmliche Verfahren, da er weniger Materialien verbraucht und die Produktionszeiten verkürzt sind.

 

Fazit

Der Einsatz von 3D-Drucktechnik in der Schokoladenfabrikation ist ein Meilenstein der Technik. Der Grund dafür ist, dass diese Technik es ermöglicht, komplexe Schokoladengeometrien zu erstellen, die nur sehr schwer oder gar nicht hergestellt werden können. Dies ist ein großer Vorteil für die Schokoladenfabrikation, da sie dadurch in der Lage ist, neue und innovative Schokoladenprodukte zu entwickeln und zu produzieren.

Klicken & bewerten
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]

Starte jetzt dein Projekt

Jedes großartige Projekt beginnt irgendwann mit einer Idee. Worauf noch länger warten? Lass uns unkompliziert über dein Vorhaben sprechen. Bei uns als 3D Druckservice kannst du dein Funktionsbauteil unkompliziert und günstig in 3D drucken lassen:

Wie 3D-Druck die Natur verändert
5 (2)

Die Möglichkeiten des 3D-Printings sind schier unendlich und eröffnen uns ganz neue Wege, um mit der Natur umzugehen. Wir zeigen dir, welche Veränderungen der 3D-Druck bereits jetzt in der Natur bewirkt!   3D-Druck – was ist das? 3D-Druck ist ein Verfahren, bei...